Kategorie-Archiv: Städtereisen

Wellington: Kaffeekultur, Kinotrilogien und echte Kiwis

website Wellington ist wohl die gemütlichste Hauptstadt der Welt. Eine neu gestaltete Hafenfront prägt die kosmopolitische Stadt, die sich mit einem breiten Grüngürtel aus Parks und Reservaten bis in die umliegenden Hügel erstreckt. Eine abwechslungsreiche Kulturszene, feine Kaffeespezialitäten und gute Restaurants lassen Wellington mit dem viel größeren Auckland freundlich konkurrieren. Fragen Sie meine Reportage an!

48h in Singapur – Stopover in der Stadt der Superlative

website Beleuchtete Riesenbäume, bunte Stadtviertel wie Little India oder Chinatown, eines der größten Riesenräder der Welt und der bekannte Marina Bay Sands Gebäudekomplex mit seinem aussichtsreichen Hotelpool – Singapurs Skyline kann sich sehen lassen. Ob Stopover oder Startpunkt einer Asien-Kreuzfahrt – für die abwechslungsreiche Metropole sollte man sich mindestens zwei Tage Zeit nehmen! Fragen Sie meine Reportage an!

Nantes – Kunst und Kultur am grünen Band

websiteKleine Kinder reiten auf schnaubenden Seepferdchen im Kreis, ihre Eltern lassen sich von fliegenden Fischen Runde um Runde über die Meeresoberfläche ziehen. In den Tiefseegräben lauern riesige Mantarochen und ein Leuchtfisch… In der französischen Stadt Nantes lockt jeden Sommer eine Fülle an Kunst. Wer sie entdecken will, folgt dem grünen Band! Fragen Sie meine Reportage an!

Berlins neue Bikini-Zone

Berlin-bikini Das unheimliche Gebrüll wird zunehmend lauter, sind das die Affen? An diesem sonnigen Samstagmorgen sind noch keine Tiere auszumachen. Doch dann taucht plötzlich ein großer, träger Elefant auf und verpasst sich mit einem kurzen Trompeten eine ordentliche Staubdusche. Um Punkt acht Uhr wird der Tierlärm vom Glockenspiel der Berliner Gedächtniskirche übertönt. Fragen Sie meine Reportage an!

Auf ein Smørrebrød ins Königreich der Fahrräder

KopenhagenKopenhagen ist keine Metropole, es ist klein und gemütlich, oder „hyggelig“ wie der Däne sagt. Die Hauptstadt des ältesten Königreichs der Welt bietet herrschaftliche Schlösser neben modernster Architektur, Europas längste Fußgängerzone für ausgiebige Shoppingtouren, einen Vergnügungspark mitten in der Stadt und zahlreiche Cafés und Restaurants direkt am Wasser. Kopenhagen hat viel zu bieten, ist jedoch auch eine der teuersten Städte Europas. Tipps für einen bezahlbaren Wochenendtrip! Fragen Sie meine Reportage an!

Moin, Moin – Neues aus der Hansestadt

HamburgDie Hansestadt an der Elbe ist noch immer das Tor zur Welt. Tagtäglich machen riesige Containerschiffe im größten Seehafen Deutschlands fest, regelmäßig sind Kreuzfahrtschiffe am Cruise Terminal zu Gast. Kenner von Alster, Reeperbahn und Co. sollten die neue Hafencity erkunden: Zehn neue Quartiere werden die Innenstadt erweitern, derzeit wird am zentralen Überseeviertel gebaut. Wo es in Hamburg insbesondere für eine Kurzreise mit Kindern spannend wird? Fragen Sie meine Reportage an!

Tempel Hopping von Pier zu Pier in Bangkok

BangkokHoch schlagen die Wellen die Bordwand hinauf, die Mitreisenden in den ersten Reihen hinter dem Kapitän haben ein paar Tropfen abbekommen und ziehen hektisch die Köpfe ein. Das lange Schnellboot mit der orangefarbenen Flagge muss sich heute durch einen unruhigen Fluss pflügen. Draußen schaukeln die Sehenswürdigkeiten Bangkoks vorbei und vorsichtig zücken die Bootsfahrer ihre Handys und Kameras. Text und Bilder anfragen

Am Drahtseil in die Stadt

BozenUngeduldig klopft das junge Mädchen an die Scheibe. Der Mann auf der anderen Seite wiegt seinen Kopf im Takt der Musik, die aus seinen Kopfhörern dröhnt. Er hört nichts, schaut konzentriert auf seinen Bildschirm. Exakt um halb drei blickt er auf, nimmt die Stöpsel aus den Ohren und öffnet die Tür. Sandra stürmt an ihm vorbei in die alte Seilbahnkabine… Text und Bilder anfragen

Barceloneta – Das kleine Barcelona

Barceloneta Die quirlige Hafenstadt Barcelona ist ein Dauerbrenner unter den Städtereisezielen. Die spanische Metropole steht für ausgedehnte Shoppingtouren, für Künstler wie Gaudi oder Picasso und lange Partynächte. Im Altstadtgebiet zwischen dem modernisierten Port Vell und dem Olympiahafen ist im kleinen Stadtviertel Barceloneta noch das ursprüngliche Barcelona zu finden. Text und Bilder anfragen

Schaukelnd durch Brügge

Brügge Manuel schnaubt einer blonden Frau ins Haar und schubst sie ein wenig unsanft mit seiner großen Nase an. Die Dame quiekt erschrocken in ihr Handy und springt beiseite. Unbeeindruckt trabt das große braune Pferd an ihr vorbei zum Standplatz der Fiaker auf dem Marktplatz von Brügge. In der Weltkulturerbestadt haben Kutschen Vorrang, jedenfalls denken das die Fahrer. … Text und Bilder anfragen

From Paris with love

Paris_1 Die französische Metropole besteht nicht nur aus dem Eiffelturm. Aber ein Paris-Besuch ohne das Wahrzeichen zu besichtigen ist undenkbar. Der bei seiner Errichtung so verhasste „Metallspargel“ ragt 324 Meter hoch in den blauen Himmel. Die Rasenflächen rund um das Stahlkonstrukt sind voll von Menschen. Junge Studenten sitzen auf ihren Decken und genießen ein Picknick. … Text und Bilder anfragen

Hafenstadt Emden: Gut gegen Seewind

Emden Dampfend steht der heiße Ostfriesentee auf seinem Stövchen und zieht vor sich hin. Nasse Jacken hängen über den Stühlen. Die Frisur ist von der frischen Brise noch ganz aufgewühlt. Bei diesem Schietwetter ist ein heißes Getränk und ein Bummel durch die Kunsthalle genau das Richtige. Aber morgen soll ja die Sonne scheinen… Die Seehafenstadt Emden bietet für jedes Wetter etwas. … Text und Bilder anfragen

Shopping in New York

New York Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen lässt es sich in New York hervorragend bummeln. Kleine Erholungspausen im Central Park mit einem Coffe-to-go bieten neue Energie für die abendlichen Aktionen, z.B. dem Besuch eines Musicals am Times Square oder Cocktails schlürfen in einer Skybar. … Text und Bilder anfragen

Rom: Zwischen Antike und Gegenwart

Rom An den Ufern des Tiber findet der kulturinteressierte Tourist unzählige antike Relikte. Im kostenlos zu besichtigenden Forum Romanum sind Tempel, politische Bauten und Wirtschaftsgebäude aus früheren Zeiten zu sehen. Mit ein wenig Phantasie kann man sich hier gedanklich in die Antike zurück versetzen. Rom in sieben Tagen entdecken … Text und Bilder anfragen